HLS-PlanungEnergieausweisThermografieBaumanagementPhotovoltaikReferenzenDownloadsKontakt

 
     
 

 

Wir erstellen Ihnen gerne unverbindlich ein Angebot für Ihren Energieausweis!

 



Was ist der Energiepass/Energieausweis?


Der Energieausweis ist mit dem Typenschein für Ihr Auto vergleichbar. Viele interessante Kennwerte Ihres Hauses (z.B. der zu erwartende Heizenergieverbrauch) sind darin enthalten. Je nach Bundesland stehen leicht unterschiedliche Angaben im Energieausweis, auch das Layout unterscheidet sich etwas. Der wichtigste Kennwert ist aber in jedem Energieausweis enthalten: Die Energiekennzahl. Die Energiekennzahl ist der gebräuchlichste Vergleichswert, um die thermische Qualität der Gebäudehülle zu beschreiben. Sie sagt aus, wie viel Energie Sie pro Quadratmeter Fläche im Jahr benötigen und wird in kWh/m².a angegeben. Diese Kennzahl kann leicht in Euro/m² umgerechnet werden, weil man den Preis einer kWh kennt. Die Energiekennzahl wird von der Gebäudehülle bestimmt.

 


Warum ein Energiepass?


Die EU-Gebäuderichtlinie.


Verabschiedet wurde die Richtlinie im November 2002, seit 4. Jänner 2003 ist sie in Kraft. Nun müssen die einzelnen Mitgliedstaaten, also auch Österreich, diese Richtlinie innerhalb von drei Jahren (bis 4. Jänner 2006) in nationales Recht umsetzen, wobei die EU jedoch die Möglichkeit offen lässt, diesen Termin um drei Jahre nach 2009 zu verschieben.



EU-Gebäuderichtlinie verlangt Energiepass für:


Neubau

für jedes bestehende Gebäude bei Verkauf oder Vermietung


Der Energieausweis lt. EU-Gebäude-Richtlinie enthält:


Gebäudehülle, Heizungsanlage, Lüftung, Warmwasserbereitung und eingesetzte Energieträger - all dies steht auf dem Prüfstand. Der Energieausweis zertifiziert jedoch nicht nur das Gebäude, sondern zeigt darüber hinaus auch Vorschläge zukünftiger Modernisierungen auf.


In privaten Haushalten stellen die Heizkosten den größten Anteil der  Betriebskosten dar. Noch immer wird ein Drittel des gesamten Primärenergieverbrauchs für die Raumheizung und Warmwasserbereitung aufgewendet. Dennoch ist, anders als bei vielen Haushaltsgeräten und Autos, der Energieverbrauch von Gebäuden für deren Nutzer meist eine unbekannte Größe.


Verlässliche Informationen über den Energieverbrauch sind vor Einzug meist nicht erhältlich. Die existierenden Energiepässe weisen jedoch verschiedene Bezeichnungen, Klassifizierungen und Anforderungsgrößen auf. Ein bundesweit unkomplizierter Vergleich zwischen Gebäuden ist so kaum möglich. Lediglich für Neubauten macht die Energieeinsparverordnung einen Energiebedarfsausweis zur Pflicht. 

 


Was bringt ein Energiepass?



Der Energiepass soll auf dem Immobilienmarkt zu einem wirksamen Instrument für mehr Transparenz werden. Mit dem Energiepass-Label soll schon bald so selbstverständlich mit der Energieeffizienz geworben werden, wie es bei Kühlschränken und Waschmaschinen längst Praxis ist.


Energiepass:


sorgt für mehr Transparenz auf dem Immobilienmarkt, da der Energiebedarf von


Gebäuden unkompliziert verglichen werden kann,


informiert objektiv und zeigt Einsparpotenziale auf


dokumentiert den Stand der Technik des Eigentums


dient als wichtiges Marketinginstrument


ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz

 


 

© by Energie Planung, Mag. Ing. Monika Voss & G. Heydeck, A 6365 Kirchberg, Brixentalstraße 16
Tel: +43 (0)664 5169916  E-mail: info@energie-planung.at
Made by:web-venture